Brand zerstört Hauptgebäude der Zimmerei

In der Nacht zum Dienstag, 27.10.2020, hat ein Feuer einen Großteil des Hauptgebäudes meiner Zimmerei zerstört. Die Medien haben darüber berichtet, u.a. der Schwarzwälder Bote: Feuerwehreinsatz in Dornhan und der SWR: 75 Feuerwehrleute im Einsatz

Ich möchte mich an dieser Stelle bedanken:

  • Zuerst dafür, dass niemand verletzt wurde.
  • Bei dem Lastwagenfahrer, der die Feuerwehr am frühen Morgen alarmiert hat.
  • Bei den Feuerwehrleuten der verschiedenen Wehren, die im Einsatz waren und einen noch größeren Schaden verhindert haben.
  • Bei allen Helfern, die bisher im Einsatz sind und waren, um den Betrieb weiter möglich zu machen.
  • Bei den Vielen, die mir Unterstützung angeboten haben - selbst wenn ich diese (noch) nicht in Anspruch nehmen konnte.
  • Für das Verständnis meiner Kunden, dass ich derzeit schlechter erreichbar bin und sich manche Arbeit verögern wird.

Und so stellt sich die Lage derzeit dar:

Das Hauptgebäude der Zimmerei ist zerstört, betroffen sind Lagerräume der Halle, Maschinenraum, Büro, Ausstellungsraum sowie ein Großteil des Werkbankraumes und die Sozialräume.

Die Abbundhalle scheint weitgehend intakt, leider aktuell noch ohne Strom, außerdem muss der Sachverständige die Statik der Bauteile noch freigeben.

Die Fahrzeuge sowie Werkzeuge sind weitgehend einsatzbereit. Ein Fahrzeug ist in Reparatur, verbrannte Maschinen und Geräte werden schnellstmöglich ersetzt bzw. vorab vom Händler mietweise zur Verfügung gestellt.

Provisorische Lagerflächen werden aktuell eingerichtet.

Ein Ersatzbüro wird aktuell ebenfalls eingerichtet - im Wohnhaus, Obergeschoss.

Der Geschäftsbetrieb wird in naher Zukunft wieder sichergestellt sein.

Das abgebrannte BETRIEBSGEBÄUDE wird wieder aufgebaut werden wie es vorher war, der Geschäftsbetrieb wird also nach der „kurzen“ Brand-Unterbrechung wieder sukzessive anlaufen.

 

Ich hoffe weiterhin auf Ihr Vertrauen und bitte um Nachsicht, sollte ich nicht schnell genug auf Ihre Anfragen reagieren.

Ihr Klaus Blocher

02.11.2020